Meta-Tags – Sinnvolles Instrument der Suchmaschinenoptimierung oder Zeitverschwendung?

Die bekanntesten Bestandteile der Meta-Tags sind der Title, die Description und die Keywords. Meta-Tags sind ein umstrittenes Thema im Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Der Zwiespalt rührt vor allem von dem schlechten Image der Meta-Keywords her.

Viele Webmaster nutzten sie, um ihre Seite auf Begrifflichkeiten zu optimieren, die kein Bestandteil ihrer Webseite waren. Aus diesem Grund beachten Suchmaschinen wie Google die Meta-Keywords nicht mehr für das Ranking der Suchergebnisse.

Der Meta-Title und die Meta-Description haben hingegen eine große Bedeutung.

Was sind Meta-Tags?

Die Meta-Tags beschreiben die Informationen auf einer Webseite. Sie fassen deren Inhalte kurz und knackig zusammen. Meta-Title und Meta-Description sind das erste, was der User nach seiner Suchanfrage in den Suchergebnissen sieht. 

Snippet-Meta Tags

Die Optimierung Ihrer Meta-Tags im Rahmen einer professionellen Suchmaschinenoptimierung ist ein wichtiger Aspekt für das Gelingen Ihres Webprojektes. Suchmaschinen nutzten früher die von den Autoren verfasste Meta-Description, um Informationen über die Webseite zu bekommen. Jedoch passte die Meta-Description oftmals nicht zum Seiteninhalt. Aus diesem Grund ziehen Suchmaschinen die Meta-Description heute nicht mehr zum Ranking heran.

Warum Meta Tags wichtig sind

Die Gestaltung der Meta-Tags entscheidet allerdings nach wie vor über die Darstellung Ihrer Inhalte auf der Suchergebnisseite und darüber, ob ein Nutzer auf Ihr Suchergebnis klickt. Je attraktiver die Meta-Tags gestaltet sind, desto eher fühlt sich Ihre Zielgruppe angesprochen und gelangt per Klick auf Ihre Webseite.

Verzichten Sie nicht darauf eine eigene Zusammenfassung des Seiteninhaltes als Meta-Description anzubieten. Wenn diese zum Inhalt und der Suchanfrage passt, zeigt Google diese in den Suchergebnissen an. Ist die Description sinnvoll, nutzerorientiert und spannend geschrieben, klickt der Nutzer auf Ihre Webseite.

Wie verfasse ich optimale Meta Tags?

Verschiedene Online-Tools vereinfachen das Verfassen von Title und Description einer Website. Besipeilsweise hilft Ihnen das Tool SEOmofo Snippet Optimizer dabei, Ihre Texte im wahrsten Sinne des Wortes „im Rahmen“ zu halten.

Gehen Sie mit der Grundüberlegung an die Aufgabe heran: Was sind die wichtigsten Schlüsselwörter meiner Seite? Wird ein Suchbegriff eher in Singular oder Plural in die Suchmaschine eingegeben? Mit welcher Intention suchen potenzielle Besucher Ihrer Website nach Ihrem Inhalt?

Ein gutes Beispiel zum Keyword „Bewerbungsmappe“ finden Sie im Blog des SEO-Tool Anbieters SISTRIX: https://www.sistrix.de/news/keywords-der-wurm-muss-dem-fisch-schmecken-nicht-dem-angler/

Überlegen Sie, ob es Synonyme für Ihr Hauptkeyword gibt, mit denen Sie Nutzer besser erreichen. Fragen Sie Ihre Verwandten und Bekannten, nach welchem Begriff sie suchen würden oder untersuchen Sie die Beschreibungen Ihrer Mitbewerber.

DER SEITENTITEL: KURZ, BÜNDIG UND ANIMIEREND

In der Ergebnisliste erscheint der Seitentitel blau hinterlegt und anklickbar. Er ist im geöffneten Fenster Ihres Browsers zu sehen. Für den Title stehen dem Autor 70 Zeichen zur Verfügung. Fassen Sie in diesen Wörtern die wichtigsten Schlüsselbegriffe Ihres Seiteninhaltes zusammen. Die Devise lautet: Halten Sie sich kurz!

Fassen Sie Ihre Keywords in einen textlichen Rahmen, sodass die Überschrift nicht nur für Suchmaschinen, sondern vor allem für Nutzer nützlich und ansprechend ist. Der Title-Tag soll dem User sofort vermitteln, dass sich dahinter der von ihm gewünschte Seiteninhalt befindet.

Vernachlässigen Sie die Interpunktion beim Verfassen des Seitentitels nicht. Die Optik ist bei der Klickentscheidung maßgeblich. Für welches Angebot entscheiden Sie sich spontan?

  • Rom: Beliebte Ausflüge, Touren & spannende Aktivitäten
  • Rom Ausflüge, Rom Touren, Rom Aktivitäten

Die Position des Primärkeywords im Title spielt eine wichtige Rolle. Besonders der ersten Positionen im Titel werden hohe Gewichtung beigemessen.

Vermeiden Sie beim Seitentitel diese fünf Fehler:

  • zu lang
  • schlecht gewählte oder fehlende Interpunktion
  • Keyword Stuffing
  • primäre Keywords am Ende des Titels
  • uninteressant getextet

DIE META-DESCRIPTION: SACHLICH UND BESCHREIBEND

Google zeigt in der Ergebnisliste etwa 150 Zeichen von der Meta-Description an. Verwenden Sie mehr Zeichen? Dann schneidet Google Ihren Text ab.

Bitte beachten Sie beim Erstellen der Meta-Description, dass Sie die Suchbegriffe aus Title und Description im Text Ihres eigentlichen Dokumentes verwenden. So stellt Google den Zusammenhang von Meta-Description und Seiteninhalt her. Die Suchmaschine entscheidet sich Ihre Beschreibung zu übernehmen. Andernfalls weicht sie auf zufällige Textauschnitte aus.

Meta-Keywords haben heutzutage keinen Einfluss auf die Ergebnisse im Ranking der Suchmaschinen. Sie erreichen keinen Vorteil im Ranking, wenn Sie die Meta-Keywords füllen.

FEHLER BEIM ERSTELLEN VON TITLE UND DESCRIPTION

Verfassen Sie Titel und Description nicht zu lang. Eine hohe Wortzahl senkt die Gewichtung der einzelnen Begriffe.

Betreiben Sie kein „Keywordstuffing“. Überfrachten Sie Ihren Title und Description nicht mit zu vielen Schlüsselwörtern. Dies führt eher dazu, dass Ihre Seite unter Spam-Verdacht gerät. Durch eine Spam-Einstufung bekommen Webseiten eine Abstrafung von Google. Die Suchmaschinen zeigt die Webseite nicht mehr vorne in den Suchergebnissen an oder entfernt sie komplett aus den Suchergebnislisten.

Meta-Tags sind so einzigartig, wie der Content auf Ihrer Seite selbst. Schreiben Sie für jede einzelne Seite eine individuell erstellten Beschreibung und einen spezifischen Titel.

WEITERE META-TAGS UND IHRE FUNKTION

Weitere Meta-Tags sind unter anderem:

  • das Meta-Tag „robots“, welches das Indexierungsverhalten steuert,
  • das Meta-Tag „language“, welches die verwendete Sprache eine Dokumentes bestimmt sowie
  • das Meta-Tag „content-type“welches den Dateityp des Seiteninhaltes definiert.

MIT OPTIMIERTEN META-TAGS DEN USER ZUM KLICKEN BEWEGEN

Sie wollen den Nutzer der Suchmaschine zum Klick bewegen? Dann optimieren Sie Ihren Meta-Inhalt.

Versuchen Sie, das Interesse Ihrer Leser zu wecken. Die Nutzer zu einem Besuch Ihrer Webseite zu animieren.

Sie haben eine Webseite und wünschen professionelle Hilfe bei deren Optimierung für die Suchmaschinen?

Wir unterstützen Sie gern im Prozess und bieten Ihnen eine umfassende SEO-Beratung!

Fazit: Das Wichtigste zu Meta Tags in Kürze

Was sind Meta Tags?

Die Meta-Tags beschreiben die Informationen auf einer Webseite. Sie fassen deren Inhalte kurz und knackig zusammen. Meta-Title und Meta-Description sind das erste, was der User nach seiner Suchanfrage in den Suchergebnissen sieht.

Welche Arten von Meta Tags gibt es?

  • Title-Tag
  • Description
  • Robot-Tag
  • Content Type/Language
  • Author
  • Keyword
  • Page Topic
  • Revisit

Welche Meta Tags sind wichtig?

Insbesondere Title und Meta-Description sind wichtige Berührungspunkte des Nutzers mit deiner Webseite in den Suchergebnissen. Zwar werden sie nicht als Rankingfaktor genutzt, doch sie sind relevant, da sie den Nutzer zum Klick auf das Snippet animieren. Das Keyword-Meta-Tag hingegen wird von Google nicht berücksichtigt.

Warum könnte Semotion auch für Sie ein guter Partner sein?

  • Professionelles SEO seit 2008
  • Individuelle, kundenspezifische Lösungen
  • Keine Knebelverträge, keine Abzocke
  • Persönliche Beratung von Experten
  • Strategisch und auf Nachhaltigkeit angelegt

Möchten Sie besser gefunden werden?

Warten Sie nicht länger. Kontaktieren Sie uns jetzt. Wir verhelfen Ihnen garantiert zu mehr Sichtbarkeit.

DSC_0417_edit

Sie möchten eine SEO Beratung?
Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Referenzen_72

Wir sind stolz auf unsere Arbeit.
Schauen Sie sich unsere Referenzen an.